Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 20.05.2024

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 04.12.2023:
2. Herren beendet Wochenende trotz Horrorverletzung mit 4:0 Punkten
Matchwinner Christoph wieder in alter Form
Ein Bericht von Toby: Bezirksliga


SG Walle/Sandhorst  -  B-W Borssum 2    7:9




Das Wochenende fing gut mit einem umkämpften Sieg gegen die SG aus Sandhorst/Walle an. In den Doppeln starteten wir mit einer 2:1 Führung, wobei Christoph und Toby gegen Gamboa/Wuttig verloren. Olli und Till setzten sich überwiegend souverän gegen Neemann/Schaefer durch. Silas und Joost zeigten, dass sie gegen gute Gegner über sich hinauswachsen können und schafften einen sehr wichtigen Sieg im 5. Satz mit 17:15.
Danach kamen wir richtig ins Rollen und erspielten uns eine verdiente 7:2 Führung. Hierbei siegten sowohl Toby als auch Joost klar mit 3:1 in ihrem ersten Einzel. Im Anschluss dominierte Olli das Spiel gegen Gamboa mit 3:0 und Christoph siegte in einem hochklassigen Spiel gegen Wuttig mit sehr engen Sätzen mit 3:1. Den ersten Rückschlag musste Silas hinnehmen, als er gegen Neemann nach dem 5. Satz gratulieren musste und am Ende über vergebene Chancen haderte. Till hat danach wiederum gegen Schaefer nichts anbrennen lassen, da ihm vor allem im ersten Satz alles gelang - Zitat Till: „ich hätte auch mit geschlossenen Augen jeden getroffen“.
Mit der 7:2 Führung sahen wir schon wie der sichere Sieger aus, doch das Blatt sollte sich noch wenden. So mussten sowohl Toby als auch Joost in sehr anschaulichen Spielen Eisenhauer und Gövert nach 4 Sätzen gratulieren. In der Folge durften sich die Zuschauer über zwei 5-Satz Spiele freuen. Zunächst rang Christoph Gamboa mit einem 13:11 nieder, während Olli leider gegen Wuttig am Ende das nachsehen hatte. Danach gingen Till und Silas an den Tisch. Till hatte gegen Neemann leider nicht das nötige Mittel und verlor schnell in 3 Sätzen. Silas verlor zunächst die ersten beiden Sätze bevor er sich zurück ins Spiel kämpfte. Im fünften Satz hat Silas leider den Start etwas verpennt und lief so einem Rückstand hinterher, den er leider nicht mehr aufholen konnte.
Nun ging es also mit einer 8:7 Führung ins Abschlussdoppel. Christoph und Toby zeigten aber schnell, dass die beiden, trotz der verkorksten Eingangsdoppel nicht zu unterschätzen sind. Auch durch den Umstand, dass Eisenhauer und Gövert das Spiel offen gestalten wollten, spielte sich unser Doppel in einen Rausch und die Zuschauer bekamen wirklich sehr schöne Ballwechsel zu sehen. Am Ende setzten sich Toby und Christoph dann klar mit 3:0 durch und nach 4 Stunden haben wir uns die 2 Punkte hart erarbeitet.
BWB: Doppel 3:1, Toby (1), Joost (1), Christoph (2), Olli (1), Till (1), Silas
SG S-W: Doppel 1:3 Eisenhauer (1), Gövert (1), Gamboa, Wuttig (1), Neemann (2), Schaefer (1)

Verletzung überschattet den Heimerfolg gegen Holtriem







B-W Borssum 2  -  TTG Nord-Holtriem    9:7 




Am folgenden Tag waren die Gäste aus Holtriem bei uns und wir freuten uns auf ein wieder sehr enges und spannendes Match. In den Doppeln starteten wir leider mit einem 1:2, wobei Christoph und Toby eine 2:0 Führung verspielten, Joost und Silas trotz Kampf im 5. das Nachsehen hatten und Till und Olli am Ende nach 2:0 Führung im 5. dann wieder die Kurve bekamen.
Toby verlor in der Folge gegen Kracht recht deutlich in 4 Sätzen. Joost hingegen zeigte seine gute Form und spielte Nab an die Wand und gewann klar 3:0. Danach musste leider Christoph gegen Voß nach 4 Sätzen gratulieren und Olli musste, trotz 4 Matchbällen im 4. Satz, Hosberg nach dem 5. Satz die Hand reichen. Till setzte in der Folge ein erstes Ausrufezeichen gegen Oonk, als er schon 2:1 hinten lag und auch 8:2 in Rückstand war, nützte ein gutes Timeout mit folgender Leistungssteigerung dazu, dieses Spiel doch noch zu gewinnen -stark. Silas musste am Nachbartisch leider anerkennen, dass Niemand an diesem Tag eine Nummer besser war und verlor in 4 Sätzen.
Ausgangslage nach der ersten Einzelrunde 3:6. Im oberen Paarkreuz starteten wir wieder mit 2 Siegen. Wobei Toby sich nach einer 2:0 Führung gegen Nab noch fast die Butter vom Brot nehmen ließ. Nach einer guten Anfangsphase im 5. Satz brennte allerdings nichts mehr an. Joost spielte gegen Kracht super Tischtennis und belohnte sich mit einem klaren 3:0 gegenüber Kracht. Nach den ersten beiden Sätzen im Spiel von Christoph und Hosberg wusste kein Zuschauer in welche Richtung dieses Spiel gehen sollte, da Christoph den ersten zu 2 gewann aber den zweiten dann auch schnell zu 3 verloren hatte. In der Folge sollten die Sätze aber deutlich spannender und umkämpfter sein und Christoph belohnte sich am Ende mit einem 3:1 Erfolg.
Auch in dem Spiel von Olli gegen Voß bekamen die Spieler viel zu sehen, da beide Spieler sowohl im Angriff als auch im Block sehr sicher waren. Dann kam aber im 5. Satz der Schreckmoment, als Olli schon mit 5:0 führte spielte Voß einen Block etwas unsauber kurz zurück und Olli sprintet noch an den Tisch wobei er sich beim Abstoppen vertreten hatte und hinfiel. Nach einer kurzen Verletzungsunterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt und Olli konnte den Vorsprung noch ins Ziel retten.
Am Nachbartisch spielte dann Till gegen Niemand. Leider verlor Till den 1. Satz sehr knapp und konnte in der Folge nur im 3. Satz konzentriert und zielstrebig genug um Niemand einen Satz abnehmen zu können. Silas zeigte gegen Oonk eine sehr ansprechende Leistung, wobei er nur im zweiten Satz einen Leistungsabfall hatte und sonst seine gewonnenen Sätze sehr hoch gewann.
Nun ging es also am zweiten Tag zum zweiten Mal ins Abschlussdoppel. In den ersten beiden Sätzen spielten Toby und Christoph wieder sehr gut und trafen jeden offensiven Ball. Im dritten Satz stellten sich Kracht und Hosberg ein wenig um und Hosberg traf seinerseits jeden seiner tödlichen Vorhandbälle. Im vierten Satz fanden Toby und Christoph dann aber eine Lösung gegen diese neue Taktik der Gegner und kämpften sich in der Verlängerung zu einem 14:12 Sieg.
Somit stand wieder nach 4 Stunden der 9:7 Sieg fest und wir durften uns über die 2:0 Punkte freuen.

BWB: Doppel 2:2, Toby (1), Joost (2), Christoph (1), Olli (1), Till (1), Silas (1)
Holtriem: Doppel 2:2 Nab, Kracht (1), Hosberg (1) , Voß (1), Niemand (2), Oonk

Unsere Zweite steht damit nach 9 Spielen in der Bezirksliga mit 13:5 Punkten auf einem guten 4. Platz punktgleich mit dem 3. Remels. Nächste Woche Sonntag steht dann noch der letzte Spieltag der Hinrunde in Rechtsupweg an, wo wir hoffen noch zwei Punkte einfahren zu können.
Dennoch wird die Rückrunde durch die Hiobsbotschaft von Olli nun sehr schwer und wir werden uns eher nach unten orientieren müssen.

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mi 17.04.2024
Mo 15.04.2024
Mo 15.04.2024
Mo 08.04.2024
Do 14.03.2024
Mi 06.03.2024
Mo 26.02.2024
Mo 19.02.2024
Do 15.02.2024
Mo 12.02.2024
oben
© 2002-2024 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung