Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 22.02.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 13.02.2018:
3. Herren mit ganz wichtigem Auswärtssieg in Warsingsfehn!
SW Warsingsfehn 3 - B-W Borssum 3 5:9
Ein Bericht von Jojo: 2. Bezirksklasse Emden.

Die 3. Herren reiste mit 7 Spielern zum Spiel nach Warsingsfehn, wobei Andi nur Doppel spielte.

Es ging wie befürchtet mit 1:2 aus den Doppeln. Till und Thomas bewahrten ihre weiße Weste und gewannen gg Feldkamp/Heeren. Jojo und Andi verloren gg Barh/Freitag ebenso wie Frank und Bente gg Vitsios/Oppenborn. Im ersten Einzel startete Thomas stark gg Barth. Ohne eine einzige Trainingseinheit gewann er den ersten Satz deutlich. Barth stellte sich aber im Verlauf des Spiels besser auf den Borssumer ein. Thomas spielte zwar starke erste Bälle, hatte aber immer wieder Probleme den 2. Ball zu versenken. Somit ging das Spiel leider im 5. Satz an die Heimmannschaft. Somit stand es 3:1. Aber jetzt hofften wir auf mehr Erfolg in den nächsten Spielen. Till spielte wieder stark gg Freitag. Den ersten Satz gewann er nervenstark mit 13:11. Der zweite ging leider mit 11:9 an Freitag. Aber Till zog gg den Abwehrspieler immer wieder sehr schöne weiche Topspins mit extremen Winkeln, so dass er das Spiel mit klasse Ballwechseln in 4 Sätzen gewinnen konnte. In der Mitte ging es weiter mit Frank gg Feldkamp. Wie schon im Hinspiel (damals gab es 6x 5-Satz-Spiele) wurde auch dieses Spiel wieder extrem eng. Frank und Jonas schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gefightet. Als Feldkamp im 4. Satz dann die ersten Matchbälle hatte, sah es finster aus für uns. Die Punkte in der Mitte sollten eigentlich kommen. Doch Frank gelang es tatsächlich 4 Matchbälle abzuwehren und letztendlich den Satz für sich zu entscheiden. Auch der letzte Satz war extrem spannend und beim Stande von 10:9 für Frank verwandelte dieser seinen ersten Matchball zum Sieg. Nervenstark!!!

Als nächstes durfte Jojo gg Vitsios ins Duell. Durch den Einsatz von Thomas konnte Jojo glücklicherweise in der Mitte spielen. Im ersten Satz tat sich unsere Nummer 3 noch etwas schwer und gab diesen trotz Führung noch ab. Aber ab dem 2. Satz wurde Jojo immer stärker und siegte souverän und mit starkem Offensivspiel gg die Noppe von Vitsios verdient mit 3:1. Unsere Taktik ging somit erst einmal auf. Auch im unteren Paarkreuz erhofften wir einige Siege. Nils, der schon im Hinspiel überzeugte, war auch heute wieder bärenstark. Er ließ sich von dem Spiel seines Gegners Oppenborn nicht beeinflussen und dominierte das Spiel mit seiner starken Vorhand. Ein klarer 3:0 Erfolg sprang dabei heraus. Spannender wurde es wieder, als Bente gg den Routinier Heeren ins Match ging. In den ersten 4 Sätzen ging es hin und her. Bente hatte zwischenzeitlich immer wieder Probleme mit den aggressiven Konterspiel seines Gegners. Aber nach einigen Tipps seiner Mitspieler und mehr Selbstvertrauen konnte er den 4. Und den entscheidenden 5.Satz gewinnen. Gut, dass er nicht aufgegeben hat und Sicherheit in sein Spiel bekam. Somit haben wir nach der ersten Einzelrunde eine 6:3 Führung herausgespielt.

Weiter ging es mit dem Topspiel von Till gg Barth. Till hatte iwie nicht erwartet, dass sein Kontrahent so stark aufspielte und verlor den ersten Satz deutlich mit 11:5. Aber er besann sich danach auf seine Stärken und wurde in den nächsten Sätzen wesentlich stärker. Das Vertrauen in sein Spiel kam wieder und er gewann die nächsten 3 Sätze zwar knapp, aber wieder mal extrem nervenstark. Jetzt hofften wir darauf, dass Thomas in seinem 2. Spiel etwas mehr Sicherheit hatte. Aber leider konnte er noch nicht ganz an seine starken Leistungen vom letzten Jahr anknüpfen. Gegen Freitag gab es zwar (wie auch schon im ersten Spiel) immer wieder gute Ansätze, aber die Konstanz fehlte heute noch. Somit musste Thomas sich mit 1:3 geschlagen geben.

Als nächstes wollte Jojo gg Feldkamp die Hinspielniederlage wieder wettmachen. Es ging auch ganz gut los im ersten Satz. Jojo ging schnell mit 8:5 in Führung, aber hatte dann wieder Probleme mit seinem Lieblingsschlag, dem Schmetterball. Sage und schreibe 3 hohe Bälle konnte er nicht versenken und gab den Satz noch zu 9 ab. Obwohl seine Mitspieler mit ihm fieberten, konnten sie sich gelegentlich ein Lächeln bei den Schlägen nicht verkneifen. Auch der nächste Satz ging verloren. Trotzdem kämpfte er sich ins Spiel zurück und konnte nach der Abwehr einiger Matchbälle den 3. Satz für sich entscheiden. Jedoch war Feldkamp auch heute wieder sicherer und gewann verdient. Es wurde abgemacht, dass Jonas, der gelegentlich in Borssum trainiert, Schmetterbälle mit Jojo üben wird. Somit schien sich, wie schon im Hinspiel, in der zweiten Einzelrunde das Spiel zu drehen. Denn Frank hatte auch wieder die bekannten Probleme gg den Noppenspieler Vitsios. In einem abwechslungsreichen Spiel sprang die Führung immer wieder von dem einen zum anderen. Aber Frank hatte sich fest gebissen und wollte diesen Sieg unbedingt. Natürlich ging es auch hier wieder in die Verlängerung und letztendlich siegte der Borssumer mit einer tollen Konzentrationsleistung in 5 Sätzen. Das sollte die Entscheidung für das gesamte Match sein. Denn unsere Youngsters im unteren Paarkreuz hatten jetzt die Chance alles klar zu machen. Bente wollte endlich mal wieder 2 Spiele gewinnen, setzte sich aber zuerst etwas zu sehr unter Druck und verlor den ersten Satz. Aber nachdem er einige Tipps bekommen hat, glaubte er an sein Spiel und kam immer wieder mit seinen Offensivschlägen durch. Er besiegte Oppenborn letztendlich deutlich in den nächsten Sätzen und sicherte uns den ersten Auswärtserfolg in der Rückrunde. Auch Nils führte bereits 2:0 gg Heeren, aber musste sein Spiel nicht mehr beenden.

Wieder war es eine starke Mannschaftsleistung, bei der alle mitfieberten. Besonders zu erwähnen ist hier auch Andi, der im Sinne der Mannschaft dieses Mal auf seine Einzel verzichtete, damit Thomas spielen konnte und somit Jojo und Bente in den entsprechenden unteren Paarkreuzen antreten konnten. So stellt man sich den Mannschaftsgeist vor! Nach dem Spiel wurde im Bulli der Sieg bejubelt und es gab noch den Huuubiiii-Absacker bei Jojo zhs. Auch unseren beiden Fans ein großes Dankeschön. Ihr seid jetzt natürlich als Glücksbringer verpflichtet
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Di 20.02.2018
Fr 16.02.2018
Di 13.02.2018
So 11.02.2018
Di 06.02.2018
Mo 05.02.2018
So 04.02.2018
Do 01.02.2018
Mi 31.01.2018
Mi 31.01.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung